Die Jury
Expertenmeinung


Die Beurteilung und Entscheidung über die Preisträger treffen zwei sachkundige Jurys. Für die Prämierten des Effizienzpreis NRW 2017 steht eine Gesamtsumme von 20.000 Euro, für die des Nachwuchspreises MehrWert NRW 2017 3.000 Euro zur Verfügung. Die Jurys entscheiden jeweils, ob diese Summen auf einen, zwei oder drei Preisträger verteilt werden. Zusätzlich ist die Vergabe von Sonderpreisen möglich.

Die Preisverleihung findet am 25. Januar 2018 statt.

Die Entscheidung kann nicht angefochten werden; der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Jurymitglieder des Effizienz-Preises NRW 2017:

  • Dr. Thomas Delschen (Präsident des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen)
  • Uwe Lück (Referent Technologie und Innovation IHK Ostwestfalen zu Bielefeld)
  • Gabriele Poth (Leiterin Zentrum für Umwelt und Energie der HWK Düsseldorf)
  • Ulrike Schell, (Mitglied der Geschäftsleitung Verbraucherzentrale NRW)
  • Markus Wild (WILDDESIGN GmbH & Co. KG, Gelsenkirchen)
  • Prof. Karin-Simone Fuhs (Direktorin Hochschule ecosign, Köln)

Angefragt:

  • Dr. Heinrich Bottermann (Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW)

Die Jurymitglieder des Nachwuchspreises MehrWert NRW 2017:

  • Ulrike Schell (Mitglied der Geschäftsleitung Verbraucherzentrale NRW)
  • János Sebestyén (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Projekt MehrWert NRW der Verbraucherzentrale NRW)
  • Michael Hülsenbusch (Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW)
  • Dr. Julia R. Tschesche (Geschäftsleitung Effizienz-Agentur NRW)
  • Jessika Grünitz (Effizienz-Agentur NRW, Effizienzpreis NRW)